Gestaltungselement

Drama, Wahnsinn, Kinderlachen – Theater Hautnah

Spielzeit 2017/2018

11.07.17

Herzlichen Dank und auf Wiedersehen zur Saisoneröffnung am 22. September 2017

Mit den besten Wünschen für eine erholsame Ferienzeit sagen wir herzlichen Dank für eine wunderbare und erfolgreiche Spielzeit 2016/2017 mit insgesamt 143 Aufführungen, 4.386 Zuschauern und einer Auslastung von 88,3 Prozent.

Wir freuen uns auf das Wiedersehen mit Ihnen ab dem 22. September zur Saisoneröffnung 2017/2018 mit der Premiere der Komödie Konfusionen aus der Feder des britischen Erfolgsautors Alan Ayckbourn. In 4 Einaktern schlüpfen 6 Darsteller in 17 Rollen und beleuchten krasse Fehlschläge alltäglicher Situationen. Gnadenloser Mutterwahn wird dabei ebenso brüllend komisch seziert wie männliches Balzverhalten und die zur Farce erstarrten Rituale der Bürgerlichkeit. Es erwartet Sie ein Feuerwerk menschlicher Missverständnisse!

Unser Vorverkaufsbüro ist ab Mittwoch, 30. August wieder regelmäßig mittwochs von 18 bis 20 Uhr geöffnet, Online-Reservierung für den neuen Spielplan sind bereits jetzt möglich.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei uns!

Herzlichst

Ihre
Studio-Bühne Essen


29.06.17

„In einem tiefen dunklen Wald“ zu den 34. Hanauer Internationalen Theatertagen vom 30. September bis 3. Oktober eingeladen

In einem tiefen dunklen Wald, die märchenhafte Geschichte von Paul Maar in der Inszenierung von Sandra Busch ist zu den 34. Hanauer Internationalen Theatertagen eingeladen. Vom 30. September bis 3. Oktober werden wir mit der wunderbaren Geschichte um die äußerst unkonventionellen Heiratspläne von ‚Prinzessin Henriette-Rosalinde-Audora‘ in der Brüder-Grimm-Stadt am Main gastieren. Wir freuen uns sehr dabei zu sein!

Foto: Stefan Dolge


01.06.17

40 Jahre aktives ehrenamtliches Engagement: Goldene Ehrennadel des BDAT an Heinz-Peter Brodam verliehen

Mit Dank und Anerkennung für 40 Jahre aktives ehrenamtliches Engagement im Amateurtheater hat der Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) unter der Leitung seines Präsidenten Simon Isser jetzt die Goldene Ehrennadel an Heinz-Peter Brodam verliehen. Heinz-Peter ist seit Mai 1977 bei uns Mitglied und im Bereich “Bühnentechnik” an fast allen Produktionen der letzten 40 Jahre maßgeblich beteiligt. Darüber hinaus hat er als technischer Leiter bei vielen unserer Gastspielreisen im In- und Ausland mit seinem Sachverstand und seinem Ideenreichtum wesentlichen Anteil an den Festivalerfolgen der Studio-Bühne. Auch die Umgestaltung der ehemaligen Schubert-Schule Ende der 80iger Jahre hin zum heutigen STUDIO an der Korumhöhe hat er außerordentlich mitgeprägt. Wir schließen uns dem Dank und den Glückwünschen des BDAT von ganzem Herzen an und wünschen unserem ‘Pit’ auch für die Zukunft viel Spaß und Freude ‚hinter den Kulissen‘ seiner Studio-Bühne Essen!


26.05.17

STURM & DRANG 2.0: Junges Theater im STUDIO vom 10. Juni bis zum 9. Juli

Bald ist es soweit: STURM & DRANG 2.0 – Junges Theater an der Studio-Bühne Essen – Unter diesem Motto feiern wir vom 10. Juni bis zum 9. Juli wieder junge Nachwuchstalente und Theaterprojekte im STUDIO. Mit dabei sind in diesem Jahr u.a. unsere hauseigenen „Bühnenstürmer“, die englischsprachigen Drama-Projekte des Ricarda-Huch-Gymnasiums, Gelsenkirchen und die Theater AG des Carl-Humann-Gymnasiums, Essen. Der Spielplan ist jetzt online, Karten im Vorverkauf gibt es hier. Wir freuen uns auf euch!

Foto: Frank Vinken


16.05.17

Zurück auf der Bühne: „Das Herz von Essen“ am Sonntag um 15 Uhr im STUDIO

Mit Das Herz von Essen kehrt am Sonntag um 15 Uhr eine echte Erfolgsgeschichte zurück auf unsere Bühne: Bereits in der siebten Spielzeit ist dann das Theaterstück von Sarah Jäger über die Geschichte und die Geschichten unserer Stadt zu erleben. Motte und Hotte sind ratlos: Wie kann man nur diese Truhe öffnen, die ihnen Hottes Großvater vererbt hat? Sieben Schlösser! Und kein Schlüssel scheint zu passen. Gemeinsam begeben sie sich auf eine abenteuerliche Reise, auf der sie rennenden Fürstäbtissinnen, streikenden Bergleuten und auch starken Trümmerfrauen begegnen. „Das Herz von Essen“, gefördert vom Kinder- und Familienbüro der Stadt Essen, ist eine abenteuerliche Reise durch mehr als 500 Jahre Essener Stadtgeschichte mit viel Tempo, Witz und großen Gefühlen – „spannend, informativ, emotional, witzig, lehrreich: Großes Theater“ (WAZ). Reservieren Sie Ihre Karten jetzt hier. Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei uns!


02.04.17

Start frei für Projekt „Auftrag Abwicklung Sonnenaufgang“, die erste Koproduktion von Studio-Bühne Essen und Aalto-Musiktheater

Start frei für Auftrag Abwicklung Sonnenaufgang, die erste Koproduktion der Studio-Bühne Essen mit dem Aalto-Musiktheater Essen im Rahmen des stadtweiten Kulturprogramms “Schöne Aussichten – Paradiese und Utopien”: Für das gemeinsame Musik-Theater-Projekt mit Auszügen u.a. von Heiner Müllers „Der Auftrag“ sowie Liedern, Kantaten und Arien haben heute Sascha Krohn und Marijke Malitius (Konzeption und Regie) bei uns aus rund 20 Bewerberinnen und Bewerbern die Mitwirkenden ausgewählt. Ende April beginnen die Proben und Anfang Oktober ist Premiere in der Aula der Folkwang-Musikschule.

Das Projektteam freut sich über den gelungenen Auftakt und auf eine spannende Produktion:

V.l.n.r.: Gesa Gröning, Ausstattung; Marijke Malitius, Regie, Aalto-Musiktheater; Christopher Bruckman; Musikalische Leitung, Aalto-Musiktheater; Kerstin Plewa-Brodam, Projektkoordination, Studio-Bühne Essen; Christian Schröder, Chefdramaturg, Aalto Musiktheater; Sascha Krohn, Regie, Aalto-Musiktheater; Michael Steinhorst, Öffentlichkeitsarbeit Studio-Bühne Essen.


01.04.17

Andreas Gruber feiert 30jähriges Bühnenjubiläum an der Studio-Bühne Essen

Wir gratulieren unserem Ensemblekollegen Andreas Gruber ganz herzlich zum 30jährigen Bühnenjubiläum bei der Studio-Bühne Essen! Seit dem 01.04.1987 ist Andreas bei uns dabei und regelmäßig auf den Brettern an der Korumhöhe zu erleben. Zuletzt war er in der Titelrolle „Der Theatermacher“ in Thomas Bernhards gleichnamigen Schauspiel unter der Regie von Wolfgang Gruber zu sehen. Auch als Regisseur feierte er bei uns Erfolge.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin toi, toi, toi in der Studio-Bühne Essen!


30.03.17

Studio-Bühne Essen jetzt auch auf Twitter

Pssst: Wer mag, kann uns jetzt auch auf Twitter folgen: https://twitter.com/StudioBuehneE


21.03.17

Akteure gesucht für „Auftrag Abwicklung Sonnenaufgang“, ein Musik-Theater-Projekt der Studio-Bühne Essen und des Aalto-Musiktheaters – Bewerbung noch bis 28.03.

Die Studio-Bühne Essen und das Aalto-Musiktheater suchen Akteure für ein spannendes gemeinsames Musik-Theater-Projekt: Zum vierten Mal haben sich die Freie Szene und städtische Kultureinrichtungen in diesem Jahr unter einem gemeinsamen Thema zusammengefunden. Im Mittelpunkt des diesjährigen Veranstaltungsprogramms “Schöne Aussichten – Paradiese und Utopien” stehen kulturelle und historische Themen, die sich mit dem Wunsch der Gesellschaft nach Gerechtigkeit, nach optimalen Formen des Zusammenlebens, Ästhetik oder auch einfach den Sehnsüchten und Hoffnungen der Menschen befassen. Die Studio-Bühne Essen und das Aalto-Musiktheater Essen werden in dem Zusammenhang erstmals kooperieren und unter der künstlerischen Leitung von Sascha Krohn (Spielleiter und Regieassistent am Aalto-Musiktheater Essen) und Marijke Malitius (Assistentin am Aalto-Musiktheater) gemeinsam ein szenisches Bühnenwerk „Auftrag Abwicklung Sonnenaufgang“ mit Auszügen von u.a. Heiner Müllers „Der Auftrag“ realisieren! Die musikalische Leitung übernimmt Christopher Bruckmann (Korrepetitor am Aalto-Musiktheater), die Projektkoordination durch die Studio-Bühne Essen verantwortet Kerstin Plewa-Brodam. Gesucht werden Schauspieler, Sänger, Musiker und Tänzer, professionelle Künstler und Experten des Alltags, Amateure und Neueinsteiger, Jung und Alt etc., die sich im künstlerischen Miteinander auf Augenhöhe begegnen und in atmosphärischen Bildern dem Spannungsfeld von Utopien / Anti-Utopien auf der Bühne nachspüren. Noch bis Dienstag, den 28. März könnt ihr euch dafür bei uns bewerben. Alle Infos findet ihr dazu auf unserer Webseite www.studio-buehne-essen.de/auftrag-abwicklung-sonnenaufgang

Foto: Kulturbüro Essen


15.03.17

„In einem tiefen dunklen Wald“ von Paul Maar: Beitrag zur Kulturwoche im Essener Osten vom 31. März bis zum 9. April

Mehr als 40 Kulturträger im Stadtbezirk VII Steele/Kray laden euch vom 31. März bis zum 9. April zur ‚Kulturwoche im Essener Osten‘ ein. Wir sind dabei und zeigen euch am 1. und 2. April die märchenhafte Geschichte In einem tiefen dunklen Wald von Paul Maar bei uns im STUDIO an der Korumhöhe. Alle Infos und das abwechslungsreiche Programm zur Kulturwoche im Essener Osten findet ihr jetzt auf www.kulturwoche.ruhr.


Nächste Vorstellungen

Fr‚ 22. September 2017‚ 20:00 Uhr
Premiere
Sa‚ 23. September 2017‚ 20:00 Uhr
So‚ 24. September 2017‚ 18:00 Uhr
Fr‚ 29. September 2017‚ 20:00 Uhr
Sa‚ 30. September 2017‚ 20:00 Uhr