Gestaltungselement

Drama, Wahnsinn, Kinderlachen – Theater Hautnah

Spielzeit 2017/2018

Das Herz von Essen

Ein Theaterstück über die Geschichte(n) unserer Stadt
von Sarah Jäger
Ab 8 Jahre

Eine Auftragsproduktion des Kinder- und Familienbüros der Stadt Essen im Rahmen des Projektes „Essen für Dich – Kinder entdecken ihre Stadt“

Motte und Hotte sind ratlos: Wie kann man nur diese Truhe öffnen, die ihnen Hottes Großvater vererbt hat? Sieben Schlösser! Und kein Schlüssel scheint zu passen! Motte und Hotte begeben sich auf die Suche nach den passenden Schlüsseln…

Eine Suche, die sie weit zurück in die Essener Stadtgeschichte führt. Sie begegnen rennenden Fürstäbtissinnen, streikenden Bergleuten, starken Trümmerfrauen und sogar einer Hexe – oder ist es am Ende vielleicht gar keine Hexe? Und welchen „Schatz“ birgt die Truhe?

Das Herz von Essen… ein Theaterstück mit Tempo, Witz und großen Gefühlen über die Stadtgeschichte von Essen und über Freundschaft, Zivilcourage, Solidarität und Erfindergeist.

Unterhaltsam, spannend, informativ: In verschiedenen Stationen vermittelt das Stück, wie das Leben in unserer Stadt ausgesehen haben könnte. Die Kinder begegnen auf dieser theatralen Zeitreise Menschen aus verschiedenen Epochen, die positiv mit ihren Lebensumständen umgehen, sich emanzipieren und für andere einsetzen.

Mit: Johannes Brinkmann, Brian Gonska, Sebastian Hartmann, Ann-Kathrin Hundt, Tabea Kurschat, Heidi Matten, Sarah Maus, Konstantin Plewa, Sabrina Steffen, Aless Wiesemann und der Stimme von Klaus Schaller † („Opa Hotte“)

Produktionsleitung: Kerstin Plewa-Brodam

Buch und Regie: Sarah Jäger

Bühne und Kostüme: Katja Struck

Musik: Jens Niemeier

Choreographie: Oxana Andreev

Dramaturgische Mitarbeit: Christina Böckler

Produktionsassistenz: Carsten Faseler

Produktionsbegleitende Mitarbeit: Ingeborg Hollstein und Petra Hollstein

Werkstatt: Willi Siedner †

Bühnentechnik: Lennart Wölki und Heinz-Peter Brodam

Dauer: 75 Minuten, keine Pause

Premiere: 21.11.2010

Gefördert von der Allbau-Stiftung

Trailer

 

Pressestimmen

„Die neue Produktion der Studio-Bühne, die am Sonntag vor ausverkauftem Haus Premiere feierte, war ein Paradebeispiel dafür, was ein engagiertes Amateur-Theater leisten kann: ‚Das Herz von Essen‘ war spannend, informativ, emotional, witzig, lehrreich: einfach großes Theater.

Man kann diese Produktion, die als Auftragsarbeit fürs Kinder- und Familienbüro konzipiert war, gar nicht hoch genug loben. Denn nicht nur die schauspielerische Leistung geht weit über das hinaus, was man von Laiendarstellern erwarten dürfte. Auch die Theaterpädagogin Sarah Jäger, die das Stück geschrieben und inszeniert hat, hat mit diesem Werk quasi ihr Meisterwerk abgeliefert.

Zielgruppengerecht hat sie ein Stück geschaffen, mit dessen Hilfe Kinder spielerisch und unterhaltsam Stadtgeschichte nahegebracht wird — und nicht nur diesen: Auch Erwachsene lassen sich so gerne etwas beibringen (…)

Das Protagonistenpaar ist mit Sebastian Hartmann und Ann-Kathrin Hundt ideal besetzt. Hartmann gibt den grummeligen, etwas tumben, aber herzensguten und staunenden Jungen von nebenan. Hundt ist das aufgeweckte Mädchen, eine Spur cleverer als ihr Kompagnon und stets abenteuerlustig. Irgendwie erinnern die Zwei an Samson und Tiffy – und von den Beiden hat man ja auch gerne gelernt (…)

Neben den klasse Darstellern tragen flotte Musik und pfiffige Ideen bei der Inszenierung zum gelungenen Gesamtbild bei.“

WAZ

Zuschauerstimmen

„Ich bin wirklich begeistert, wie sensibel, abwechslungsreich und professionell hier Essener Geschichte vor Augen geführt wird. Vielen Dank für diese echte Bereicherung unseres Unterrichtes!!!“

Susanne Reiners, Johann-Michael-Sailer KGS

„Am 26.03.2011 durfte ich in Ihrem Theater das Stück „Das Herz von Essen“ erleben und bin rundum begeistert. Ich hoffe, dass dieses Stück noch lange gespielt wird und viele Essener Kinder die Gelegenheit bekommen, Stadtgeschichte so ansprechend und beeindruckend zu erfahren.“

Sabine Dvorak

„Wir hatten gestern großes Glück und konnten die Aufführung ‚Das Herz von Essen‘, welche für die nächsten Male bereits ausgebucht ist, sehen und waren wirklich begeistert. Stadtgeschichte interessant, witzig und gut verständlich erklärt. Unsere 8-jährige Tochter war ebenfalls fasziniert und hat eine Menge gelernt! Vielen Dank für dieses tolle Theaterstück!“

Lena Wiethaus

„Gestern war ich mit meinem fast 12jährigen Enkel, der im Moment alles uncool findet (er ist absoluter Star-Wars-Freak) in Ihrer Vorstellung. Er war davon so begeistert, dass er es noch einmal sehen möchte. Das hatten wir noch nie, obwohl wir schon viele Theaterstücke in Essen und Bochum mit ihm gesehen haben. Ich finde, Sie haben genau die Grenze gezogen zwischen dem, was man Kindern zumuten kann und darf. Großes Kompliment! Vielen Dank an alle und herzliche Grüße“

Brigitte Kraaß

„Meine Nichten und ich haben uns das Stück ‚Das Herz und Essen‘ am Samstag angesehen und ich wollte auf diesem Weg noch einmal ein großes Lob aussprechen. Meine Nichten waren noch das ganze Wochenende fasziniert und löchern nun alle mit Fragen zu unserer Geschichte. Vor allem Oma und Opa müssen von Ihren (Nach-)Kriegserfahrungen berichten. Das ist nun wirklich neu. Daran sieht man, dass Sie mit diesem Stück sehr viel erreichen. Ich persönlich fand das Niveau und die Professionalität der Schauspieler, Bühnenbild und der Story schon wirklich beeindruckend hoch. Das hatte ich so nicht erwartet! Kurzum: Das war ein sehr gelungener Besuch und wir sind alle rundum zufrieden! Viele Grüße.“

Kai H.

Nächste Vorstellungen

So‚ 04. Februar 2018‚ 15:00 Uhr
Das Herz von Essen

Pressestimmen

„Spannend, informativ, emotional, witzig, lehrreich: einfach großes Theater!“

WAZ