Gestaltungselement

Drama, Wahnsinn, Kinderlachen – Theater Hautnah

Spielzeit 2019/2020

Die Zofen

Schauspiel von Jean Genet

Aus dem Französischen von Simon Werle

Ab 16 Jahre / 90 Minuten

Die Zofen Solange und Claire dienen – in einer Hassliebe – der „Gnädigen Frau“, die sich gönnerhaft-hochmütig zu ihren Bediensteten verhält. Mit wechselnden Rollen spielen die beiden Dienstmädchen, wenn sie allein sind, ein Spiel von Erniedrigung, Bewunderung und Verachtung durch. Sie proben den Aufstand gegen die gnädige Frau. Wie der Anschlag verlaufen könnte, der die Dienerinnen zu Herrinnen über Tod und Leben machen würde, das stellen sie mit allen Details immer wieder nach. Am Ende scheitert das Projekt dramatisch…

Jean Genet erzählt den 1947 in Paris uraufgeführten Klassiker der Moderne DIE ZOFEN als großes Theater von Machtausübung und der Verkehrung der Verhältnisse.

Mit: Ann-Kathrin Hundt (Solange), Heidi Matten (Gnädige Frau) und Sarah Maus (Claire)

Regie: Wolfgang Gruber

Produktionsassistenz: Sandra Mader

Premiere: Welttheatertag 27.03.2020

Dauer: 90 Minuten

Aufführungsrechte: Verlag der Autoren GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Gefördert durch das Kulturbüros der Stadt Essen und die Freunde und Förderer der Studio-Bühne Essen

Karten

16 € / erm. 12 €

zur Online-Anfrage »