Gestaltungselement

Drama, Wahnsinn, Kinderlachen – Theater Hautnah

Spielzeit 2020/2021

14.09.16

Druzhba heißt Freundschaft: Theater VERA aus Nishnij Nowgorod / Russland gastierte anlässlich 25 Jahre Städtepartnerschaft Essen – Nishnij Nowgorod

Anlässlich des Jubiläums „25 Jahre Städtepartnerschaft Essen – Nishnij Nowgorod“ gastierte das Städtische Kinder- und Jugendtheater VERA aus Nishnij Nowgorod / Russland am 4. September 2016 im Rahmen von ESSEN.ORIGINAL unter dem Motto „Druzhba heißt Freundschaft“ mit einer bunten Revue auf dem Kopstadtplatz – Die Grußworte für die Stadt Essen überbrachte Oberbürgermeister Thomas Kufen.

2016 feiert die Stadt Essen ein ganz besonderes Jubiläum: 25 Jahre Städtepartnerschaft Essen – Nishnij Nowgorod! Ein gelungenes Beispiel der deutsch-russischen Beziehungen zwischen Essen und Nishnij Nowgorod ist die mehr als 20-jährige Kulturfreundschaft zwischen der Studio-Bühne Essen und dem Städtischen Kinder- und Jugendtheater VERA aus der russischen Partnerstadt. Regelmäßig gab und gibt es wechselseitige Gastspielbesuche und Kooperationsprojekte.

Revue und Meisterklasse für den Nachwuchs der Studio-Bühne

In diesem Jahr gastierte das Theater VERA auf Einladung der Studio-Bühne Essen im Rahmen einer Meisterklasse für den Nachwuchs der Studio-Bühne vom 2. bis 7. September in Essen und präsentierte zum Auftakt des 25-jährigen Städtejubiläums am 4. September 2016 Uhr im Rahmen von ESSEN.ORIGINAL bei den IMPROVISIONEN 2016 auf dem Kopstadtplatz in Essen eine bunte szenische Revue mit viel Musik, Tanz, Gesang und guter Laune. Die Grußworte für die Stadt Essen überbrachte Oberbürgermeister Thomas Kufen.

Die Theaterbegegnung wurde gefördert durch den Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) aus Mitteln des Auswärtigen Amtes sowie durch die Freunde und Förderer der Studio-Bühne Essen.

Bildergalerie >>

Pressestimmen

Gelebte Städtepartnerschaft – das Theater VERA aus Nishnij Nowgorod zu Besuch in Essen

„Oberbürgermeister Thomas Kufen begrüßte am Sonntag (4.9.) das Theater VERA aus der Essener Partnerstadt Nishnij Nowgorod bei ESSEN.ORIGINAL. Zusammen mit der Studio-Bühne Essen führten die russischen Gäste eine Revue auf dem Kopstadtplatz auf.

Foto: Georg Lukas

Foto: Georg Lukas

‚Die gemeinsame Leidenschaft für das Theater kann Menschen über Ländergrenzen und Sprachbarrieren hinweg verbinden. Miteinander Erfahrungen zu machen und voneinander zu lernen, ist eine besondere Art andere Kulturen kennenzulernen.‘, betonte Thomas Kufen in seiner Ansprache.

‚Ich danke den beiden Theatern, dass sie zur Erhaltung der Freundschaft unserer beiden Städte auf kulturellem Wege beitragen. Denn erst durch die Beziehungen und Verbindungen von Menschen, werden Städtepartnerschaften mit Leben gefüllt.‘

Am Montag (5.9.) wurden die Ensemblemitglieder des Theaters VERA in der 22. Etage des Rathauses von Bürgermeister Rudolf Jelinek empfangen.“

Bürgermeister Rudolf Jelinek begrüßt das Theater VERA aus Nishnij Nowgorod und Gäste der Studio Bühne Essen im Rathaus. Foto: Elke Brochhagen

Foto: Elke Brochhagen

STADT ESSEN, PRESSE- UND KOMMUNIKATIONSAMT

 

Nächste Vorstellungen

Sa‚ 31. Oktober 2020‚ 15:00 Uhr
Premiere
Ausverkauft
Sa‚ 31. Oktober 2020‚ 20:00 Uhr
Zusatztermin
Ausverkauft
So‚ 01. November 2020‚ 15:00 Uhr
Ausverkauft
So‚ 01. November 2020‚ 18:00 Uhr
Ausverkauft
Fr‚ 06. November 2020‚ 20:00 Uhr
Premiere