Gestaltungselement

Drama, Wahnsinn, Kinderlachen – Theater Hautnah

Spielzeit 2020/2021

14.11.16

Stadtdirektor von Nishnij Nowgorod zeichnet Studio-Bühne Essen aus

Bei seinem Besuch vom 9. bis zum 14. November in Essen ehrte Sergey Belov, Stadtdirektor von Nishnij Nowgorod anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft im Rahmen eines Stadtempfanges durch Oberbürgermeister Thomas Kufen am Donnerstagabend in der 22. Etage des Essener Rathauses Personen aus Einrichtungen, die sich auf deutscher Seite um die Freundschaft zwischen Essen und Nishnij Nowgorod besonders verdient gemacht haben.

Auszeichnungen für das langjährige Engagement der Studio-Bühne Essen und ihrer Mitglieder konnten dabei der Vorsitzende Michael Steinhorst und die künstlerische Leiterin Kerstin Plewa-Brodam entgegennehmen. Seit mehr als 20 Jahren pflegt die Studio-Bühne Essen eine regelmäßige Kulturfreundschaft mit dem Städtischen Kinder- und Jugendtheater VERA aus der russischen Partnerstadt Nishnij Nowgorod. Regelmäßig gab und gibt es wechselseitige Gastspielbesuche und Kooperationsprojekte. Zuletzt gastierte das Theater VERA Anfang September 2016 im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten unter dem Motto Druzhba heißt Freundschaft mit einer Revue bei ESSEN.ORIGINAL.

„Wir ehren Menschen, die zum Wachsen der Verbundenheit unserer Städte beigetragen haben – denn neben den offiziellen Kooperationen konnte nur durch diese Menschen unsere Städte-Freundschaft, der vertrauensvolle und respektvolle Umgang, den wir nun schon seit 25 Jahren miteinander pflegen, gedeihen“, waren sich die Essener Verwaltungsspitze und der russische Stadtdirektor einig.

Der Besuch der russischen Delegation um Sergey Belov vom 9. bis zum 14. November in Essen ist bereits das zweite Zusammentreffen der Städtepartner innerhalb weniger Wochen. Bereits Mitte Oktober war Oberbürgermeister Thomas Kufen zu einer zweitägigen Delegationsreise in Nishnij Nowgorod zu Gast und ehrte dort seinerseits Menschen für ihr besonderes Engagement beim Aufbau der deutsch-russischen Freundschaft, darunter Vera Gorshkova und Anastasia Dudoladova vom Theater VERA.

Peter Prengel, Presse- und Kommunikationsamt Stadt Essen

Sergey Belov (4.v.l.), Stadtdirektor von Nishnij Nowgorod zeichnet für ihre Verdienste um die Städtepartnerschaft mit Nishnij Nowgorod von der Studio-Bühne Essen Kerstin Plewa-Brodam (3.v.r.) und Michael Steinhorst (2.v.r.) sowie Mitglieder der Gesellschaft für deutsch-russische Begegnungen Essen e.V. aus. Gastgeber des Stadtempfangs war Oberbürgermeister Thomas Kufen (6.v.r.). Foto: Peter Prengel, Presse- und Kommunikationsamt Stadt Essen

Nächste Vorstellungen

Mi‚ 30. September 2020‚ 20:00 Uhr
Ausverkauft
Fr‚ 02. Oktober 2020‚ 20:00 Uhr
Sa‚ 03. Oktober 2020‚ 20:00 Uhr
So‚ 04. Oktober 2020‚ 18:00 Uhr
Restkarten
Mi‚ 07. Oktober 2020‚ 20:00 Uhr