Gestaltungselement

Drama, Wahnsinn, Kinderlachen – Theater Hautnah

Spielzeit 2017/2018

Die Kartoffelsuppe

Ein nahrhaftes Theatererlebnis für Alle ab 6
von Marcel Cremer und Helga Schaus

Man nehme: Eine dicke Zwiebel, eine Stange Lauch, einige Möhren, Sellerie und natürlich Kartoffeln, eine Schauspielerin und einen großen Topf auf einem Herd, rühre kräftig um, lasse alles gut aufkochen und schmecke fein mit einer spannenden Geschichte ab!

Ein kurzweiliges Erzähltheaterstück über Sinnlichkeit und Sinn des Essens, das ganz nebenbei etwas über gesunde Ernährung, Hunger und Krieg erzählt.

Mit: Kerstin Plewa-Brodam

Regie: Stephan Rumphorst

Dauer: 60 Minuten, keine Pause

Verlagsrechte: Theaterstückverlag, München

Premiere: 02.11.2014

Gefördert von der Baedeker-Stiftung und der Bezirksvertretung VII der Stadt Essen

Unser Tipp: „Die Kartoffelsuppe“ ist mobil

Die Studio-Bühne kommt mit dieser Produktion auch gerne „mobil“ zu Ihnen in die Grundschule, die Gemeinde, den Verein etc. und bietet im Zusammenhang mit einer Vorstellung auf Wunsch auch eine theaterpädagogische Begleitung an. Sprechen Sie uns einfach an!

Info-Flyer zum Download (PDF)

Die von der Studio-Bühne Essen genutzte Immobilie an der Korumhöhe wird ab März 2018 von der Stadt Essen generalsaniert. Von April 2018 bis zum Ende der Spielzeit 2017/2018 gastiert das Ensemble daher bei befreundeten Theatern in Essen.

DIE KARTOFFELSUPPE ist zu Gast am

So‚ 22. April 2018‚ 15:00 Uhr

im Kleinen Theater Essen, Gänsemarkt 42, 45127 Essen
0201 / 520 98 52, www.kleines-theater-essen.de

So‚ 06. Mai 2018‚ 15:00 Uhr

im Theater Courage, Goethestr. 67, 45130 Essen
0201 / 791 466, www.theatercourage.de

So‚ 10. Juni 2018‚ 15:00 Uhr

im Theater Essen-Süd, Susannastraße 19a, 45136 Essen
0201 / 279 672 37, www.theater-essen-sued.de

Das Auftritts-Netzwerk wird gefördert von der ALLBAU-Stiftung.

Pressestimmen

„Umjubelte Premiere… für alle Theaterfans, die humorvolle, berührende und vor allem nachdenklich stimmende Szenen lieben, ist ‚Die Kartoffelsuppe‘ gemacht. Blendend aufgelegt präsentierte sich Kerstin Plewa-Brodam, die mit ihrem ersten Solo-Schauspiel einfach für grandiose Unterhaltung sorgt… Selten gibt es Stücke, die so gewaltigen Eindruck hinterlassen.“

Stadtspiegel Essen

 

Karten

8 € / erm. 5 €

zur Online-Anfrage »

Pressestimmen

„Umjubelte Premiere, grandiose Unterhaltung!“

Stadtspiegel Essen