Gestaltungselement

Drama, Wahnsinn, Kinderlachen – Theater Hautnah

Spielzeit 2018/2019

06.05.18

Die Polterkrays ‚Auf Tour in Überruhr‘ im BürgerTreff Ruhrhalbinsel

Der BürgerTreff Ruhrhalbinsel war gestern Abend unsere fünfte Tournee-Station während der Generalsanierung an der Korumhöhe. Mit herrlichen Vorgaben der Zuschauer zauberte unser Polterkrays Improtheater unter dem Motto „Auf Tour in Überruhr“ spontane Szenen auf die Bühne am Nockwinkel. Wir danken dem Team vom Bürgertreff ganz herzlich für die wunderbare Gastfreundschaft! Alle weiteren Gastspiele während der Generalsanierung findet ihr hier.

Unser Polterkrays-Improtheater ‚auf Tour in Überruhr‘ im BürgerTreff Ruhrhalbinsel | Foto: SBE


27.04.18

Renate Quinting feiert 30jähriges Bühnenjubiläum an der Studio-Bühne Essen

Wir gratulieren unserer Ensemblekollegin Renate Quinting ganz herzlich zum 30jährigen Bühnenjubiläum bei der Studio-Bühne Essen!

Seit dem 01.04.1988 ist Renate bei uns dabei und war seither u.a. ab 1995 in „Loriots dramatische Werke“, 2001 im „Sommernachtszechentraum“ und 2005 in „Nachtasyl“ von Maxim Gorki bei uns zu sehen. Aktuell engagiert sich Renate Quinting bei zahlreichen Aktionen und Aufgaben regelmäßig mit ihrem kreativen Talent für unser Ensemble.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin toi, toi, toi in der Studio-Bühne Essen!

Foto: SBE

 


22.04.18

„Die Kartoffelsuppe“ zu Gast im Kleinen Theater Essen

Das Kleine Theater Essen war heute unsere nächste Tournee-Station während der Generalsanierung an der Korumhöhe: Als Köchin ‚Charlotte‘ rührte Kerstin Plewa-Brodam Die Kartoffelsuppe, das nahrhafte Theatererlebnis für Alle ab 6 von Marcel Cremer und Helga Schaus live auf der Bühne am Gänsemarkt an. Und ganz nebenbei erzählte sie den großen und kleinen Leckermäulern etwas über gute Ernährung und eine spannende Geschichte über Hunger und auch den Krieg.

Wir danken Gastgeber Thomas Vogt und dem Team vom Kleinen Theater für die herzliche Aufnahme! Unser Tipp: „Die Kartofflsuppe“ könnt ihr auch am 6. Mai im Theater Courage und am 10. Juni im Theater Essen-Süd sehen und natürlich probieren. Karten gibt es hier.

Kerstin Plewa-Brodam servierte als Köchin ‚Charlotte‘ „Die Kartoffelsuppe“ im Kleinen Theater Essen am Gänsemarkt | Foto: SBE


20.04.18

„Die Kleinbürgerhochzeit“ in der Zeche Carl

Das war ein gelungener Abend gestern in der Zeche Carl: Mit Bertolt Brechts Einakter Die Kleinbürgerhochzeit haben wir auf unserer Gastspiel-Tournee während der Generalsanierung an der Korumhöhe in Altenessen Station gemacht. Auch dort gab es viel Applaus für die herrlich verunglückte Hochzeitsparty auf zusammenbrechenden Möbeln. Der ’schönste Tag im Leben‘ wurde zum Albtraum für das Brautpaar und der Abend zum Lach-Vergnügen für die Zuschauer.

Wer es verpasst hat: Am Sonntag, 10. Juni könnt ihr uns um 18 Uhr nochmal in der Zeche Carl erleben. Tickets gibt es hier.

Das Ensemble von Bertolt Brechts Schauspiel „Die Kleinbürgerhochzeit“ zu Gast in der Zeche Carl in Essen-Altenessen | Foto: SBE


14.04.18

„Tod auf dem Nil“ gastiert in der RÜ-Bühne

Der Nil-Dampfer LOTUS hat in der RÜ-Bühne festgemacht. Um 20 Uhr legt unser Ensemble bei seinem Gastspiel ab zu Agatha Christies Krimi-Klassiker Tod auf dem Nil. Kommt an Bord und erlebt die spannende Mörderjagd hautnah mit. Karten gibt es noch hier.

Das Ensemble von Agatha Christies Krimi-Klassiker „Tod auf dem Nil“ zu Gast in der RÜ-Bühne in Essen-Rüttenscheid | Foto: SBE


08.04.18

Gelungener Auftakt der Gastspieltournee durch Essen während der Generalsanierung

Der Auftakt unserer Gastspieltournee durch Essen während der Generalsanierung an der Korumhöhe ist gelungen: Mit Alan Ayckbourns Komödie Konfusionen waren wir gestern und heute im Theater Freudenhaus zu Gast. Über die Gastfreundschaft und das bestens gelaunte Publikum haben wir uns sehr gefreut. Wir sagen Dankeschön und packen nun unsere Koffer für die nächsten Gastspiele am kommenden Samstag und Sonntag in der Rü Bühne. Freut euch dort auf Agatha Christies Krimi-Klassiker Tod auf dem Nil. Alle weiteren Produktionen und Gastspiele während der Generalsanierung findet ihr in unserem Spielplan. Wir freuen uns auf euren Besuch!

Das Ensemble von Alan Ayckbourns Komödie „Konfusionen“ zu Gast im Theater Freudenhaus in Essen-Steele | Foto: SBE


26.03.18

Die Generalsanierung durch die Stadt Essen hat begonnen – Ab April Gastspiele in Essen

Die Generalsanierung der Immobilie an der Korumhöhe durch die Stadt Essen hat heute früh begonnen. Unter der Projektleitung der Grundstücksverwaltung Stadt Essen GmbH werden jetzt die gemeinsam mit uns entwickelten Sanierungspläne von den Handwerkern in den kommenden Monaten umgesetzt. Unser Vorstands-Duo Kerstin Plewa-Brodam und Michael Steinhorst freut sich über den Start und hat ein waches Auge auf die pünktliche Ausführung.

Auch während der Generalsanierung können Sie sich auf ausgewählte Produktionen der Studio-Bühne Essen freuen: Von April bis zum Ende der Spielzeit 2017/2018 gastieren wir bei befreundeten Theatern in Essen. Die Tournee unter dem Motto „Zu Gast bei …“ beginnt im Theater Freudenhaus und reicht über die RÜ-Bühne, die ZecheCarl, Das Kleine Theater Essen, den BürgerTreff Ruhrhalbinsel e. V., das Theater Courage bis zum Theater Essen-Süd.

Auf dem Programm stehen Alan Ayckbourns Komödie Konfusionen, Agatha Christies Krimi-Klassiker Tod auf dem Nil, rasantes Improtheater mit den Polterkrays, Bertolt Brechts Einakter Die Kleinbürgerhochzeit und mit Die Kartoffelsuppe von Marcel Cremer und Helga Schaus ein nahrhaftes Theatererlebnis für die ganze Familie.

Für die besondere Gastfreundschaft danken wir allen Theatern von Herzen und freuen uns auf viele bekannte und auch neue Gäste bei unseren Aufführungen auf ihren sehenswerten Bühnen. Alle Gastspiele und Informationen finden Sie hier.


01.03.18

Studio-Bühne Essen gastiert während der Generalsanierung bei Theatern in Essen

Auch in der Zeit der kommenden Generalsanierung der Immobilie an der Korumhöhe durch die Stadt Essen könnt ihr euch auf ausgewählte Produktionen der Studio-Bühne Essen freuen: Von April bis zum Ende der Spielzeit 2017/2018 gastieren wir bei befreundeten Theatern in Essen. Die Tournee unter dem Motto „Zu Gast bei …“ beginnt im Theater Freudenhaus und reicht über die RÜ-Bühne, die ZecheCarl, Das Kleine Theater Essen, den BürgerTreff Ruhrhalbinsel e. V., das Theater Courage bis zum Theater Essen-Süd.

Auf dem Programm stehen Alan Ayckbourns Komödie Konfusionen, Agatha Christies Krimi-Klassiker Tod auf dem Nil, rasantes Improtheater mit den Polterkrays, Bertolt Brechts Einakter Die Kleinbürgerhochzeit und mit Die Kartoffelsuppe von Marcel Cremer und Helga Schaus ein nahrhaftes Theatererlebnis für die ganze Familie.

Für die besondere Gastfreundschaft danken wir allen Theatern von Herzen und freuen uns auf viele bekannte und auch neue Gäste bei unseren Aufführungen auf ihren sehenswerten Bühnen. Alle Gastspiele und Informationen findet ihr hier.


28.02.18

Ehrenvorsitzender Siegfried Plewa feiert sein 70-jähriges Bühnenjubiläum

Wir gratulieren von ganzem Herzen: Seit dem 28. Februar 1948 ist unser Ehrenvorsitzender Siegfried Plewa mit außerodentlich großer Leidenschaft, richtungsweisendem Engagement und nimmermüdem Herzblut auf und hinter der Bühne aktiv und feiert daher heute sein 70-jähriges Bühnenjubiläum!

‚Sigi‘, wie wir ihn liebevoll nennen, ist Gründervater, jahrzehntelanger künstlerischer Kopf, langjähriger Vorsitzender und seit seinem Rückzug aus der aktiven Vorstandsarbeit im April 2013 Ehrenvorsitzender der Studio-Bühne Essen. Er knüpfte zahlreiche Kontakte ins Ausland, vor allem zum Kinder- und Jugendtheater VERA in Essens Partnerstadt Nischni Nowgorod, und ebnete für die Studio-Bühne den Weg zu vielen nationalen und internationalen Gastspielen und Festivalteilnahmen.

Er inszenierte und spielte seit 1952 in unzähligen Produktionen der Studio-Bühne Essen mit – u. a. in den drei erfolgreichen LORIOT-Programmen „Es saugt und bläst der Heinzelmann“, „Holleri di dudl jö“ und „LORIOTs Dramatische Werke“, sowie in „Mutters Courage“ von George Tabori, „Die Möwe“ von Anton Tschechow oder „Besuchszeit“ von Felix Mitterer. Zuletzt verlieh er dem ‚Boss‘ in der Produktion „Von Mäusen und Menschen“ nach einer Novelle von John Steinbeck seine sonore Stimme.

Die aktuelle Entwicklung der Studio-Bühne Essen mit der bevorstehenden Generalsanierung der Immobilie durch die Stadt Essen verfolgt er mit großer Aufmerksamkeit und Erwartung, denn dass aus der ehemals ausgedienten Schubert-Schule ein vollwertiges Theater werden konnte, hat Siegfried Plewa mit seinen professionellen Ambitionen maßgeblich vorangetrieben und mitgestaltet. Nun freut er sich mit uns auf die lange überfällige Sanierung und damit die gesicherte Zukunft der Studio-Bühne Essen an der Korumhöhe.

Chapeau, lieber Sigi, herzlichen Glückwunsch und ganz herzlichen Dank für Dein großes Lebenswerk sowie weiterhin toi, toi, toi in Deiner Studio-Bühne Essen!


17.01.18

Vorbereitungen auf die Generalsanierung ab März 2018 haben begonnen

Der Anfang ist gemacht: Am Wochenende haben wir mit der Räumung der Studio-Bühne begonnen, denn ab März wird die Immobilie an der Korumhöhe von der Stadt Essen generalsaniert. Vom Keller bis zum Dachboden haben wir mit vereinten Kräften Requisiten, Kostüme und mehr sortiert, gepackt und auch schon in die Lentorfstr. zu unserem Ausweichquartier im ehemaligen Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Essen-Kray transportiert. Es gibt noch viel zu tun! Theater spielen wir für euch natürlich weiterhin: Bis Ende Februar an der Korumhöhe und danach bis zu den Sommerferien bei befreundeten Theatern in Essen. Aktuelle Infos für die Vorstellungen im STUDIO findet ihr hier. Das Programm für die Gastspiele folgt in Kürze. Wir freuen uns auf euren Besuch bei uns!


Nächste Vorstellungen