Gestaltungselement

Drama, Wahnsinn, Kinderlachen – Theater Hautnah

Spielzeit 2018/2019

18.05.16

Sparkassen-Förderung: Noch bis 30.06. für die Studio-Bühne abstimmen!

Anlässlich ihres 175-jährigen Jubiläums fördert die Sparkasse Essen 175 gemeinnützige Projekte in der Region mit je 1.000 Euro. Unser Projekt: Nach über 25 Jahren brauchen wir dringend neue Stühle für das STUDIO, damit sich unsere Gäste auch in den nächsten Jahren wohl fühlen und „Drama, Wahnsinn, Kinderlachen – Theater hautnah“ entspannt erleben und genießen können.

Noch bis zum 30.06. könnt ihr nach einer Registrierung 1 x täglich für uns abstimmen. Die 175 Bewerber mit den meisten Stimmen erhalten am Ende jeweils 1.000 Euro für ihr Projekt. Einfach folgenden Link aufrufen und abstimmen.Vielen Dank für eure Mitwirkung!

Foto: Stefan Dolge

Foto: Stefan Dolge


12.05.16

Steele TV zu Gast in der Studio-Bühne Essen

Das engagierte Team von Steele TV war bei uns zu Gast und hat über die Studio-Bühne und die aktuelle Entscheidung für unseren Standort an der Korumhöhe einen Beitrag gedreht – jetzt zu sehen im neuen Monatsmagazin unter der Überschrift „Der Kampf ums Überleben. Seit sechs Jahren setzen sich Ehrenamtler für den Erhalt der Studio-Bühne Kray ein.“ Für Schnellseher: Ab 18:05 min sind wir auf dem Schirm und anschließend noch mit einem Veranstaltungstipp dabei. Schaut mal rein:

Bild3


08.05.16

Doris Plewa mit erster Verdienstnadel des BDAT für bemerkenswertes ehrenamtliches Engagement im Amateurtheater ausgezeichnet

„Mit Dank und Anerkennung für ein bemerkenswertes ehrenamtliches Engagement im Amateurtheater“ hat Jörg Sobeck, Präsident des Bund Deutscher Amateurtheater (BDAT) die bundesweit erste Verdienstnadel unseres Dachverbandes an Doris Plewa verliehen.

Die Auszeichnung überreichten ihr im STUDIO an der Korumhöhe Norbert Radermacher, Ehrenpräsident des BDAT (r.), Bernhard Staercke, Vorsitzender des Amateurtheaterverbandes NRW (m.) und Franz Joseph Witting, Mitglied im Bundesarbeitskreis Geschichte, Kultur und Bildung des BDAT (l.).

Doris Plewa hat an der Seite unseres Gründervaters Siegfried Plewa mit ihrem unermüdlichen, jahrelangen und noch andauerndem Einsatz die Studio-Bühne Essen wesentlich mitgestaltet und mit ganz besonderen Leistungen auf Vereins- und Verbandsebene das Amateurtheater geprägt. Bis heute ist Doris regelmäßig in „ihrem“ STUDIO anzutreffen und betreut darüber hinaus täglich die telefonische Kartenhotline der Studio-Bühne.

Wir gratulieren und danken unserer Doris von ganzem Herzen!

DSC_0162d

DSC_0352


01.05.16

Oberbürgermeister Thomas Kufen besucht Studio-Bühne beim „1. Krayer Frühlingsfest“

Beim „1. Krayer Frühlingsfest“ stimmte pünktlich zum 1. Mai das Wetter und viele Menschen besuchten das bunte Programm auf dem Krayer Markt. Auch wir waren mit einem Infostand dabei und konnten uns u.a. über den Besuch von Oberbürgermeister Thomas Kufen, dem stellv. Bezirksbürgermeister Frank Stienecker, Fraktionsführer Klaus-Dieter Feige, BezirksvertreterIn Stefanie Kuhs und Nils Sotmann sowie Ratsherr Hans Dirk Vogt (alle CDU) und Andreas Dickmann vom Initiativkreis Aktion Kray freuen. Ein tolles Fest im Herzen von Kray!

20160501_144224


30.04.16

„Tag der offenen Tür“ im Rahmen der „KULTURIADE – Ein Blick hinter Essener KulTüren“ lockte viele kleine und große Theaterfans ins STUDIO an der Korumhöhe

Unser „Tag der offenen Tür“ im Rahmen der „KULTURIADE – Ein Blick hinter Essener KulTüren“ lockte heute viele kleine und große Theaterfans ins STUDIO an der Korumhöhe. An den vielen bunten Attraktionen im Haus und auf der Bühne hatten u.a. auch unser Bezirksbürgermeister Gerd Hampel (SPD), sein Stellvertreter Yilmaz Günes (Grüne), Bezirksvertreterin Michaela Heuser (SPD) und Ratsherr Ernst Potthoff (Grüne) ihre Freude. Allen Gästen aus Nah und Fern danken wir herzlich für den Besuch bei uns! Zur Erinnerung gibt es hier eine Bilderstrecke.

45

54

Fotos: Stefan Dolge


13.04.16

„Cool bleiben – Fair streiten“ erhält großzügige Spende der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West

Große Freude beim Jugendamt Essen, dem SkF Essen-Mitte und der Studio-Bühne Essen: Die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West hat auf Vorschlag von Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen unser gemeinsames Projekt Cool bleiben – Fair streiten zur Förderung prosozialen Verhaltens in Kitas und Grundschulen gestern Abend im Rahmen der Sparda-Musiknacht in der Philharmonie Essen mit einer Spende in Höhe von 30.000 Euro an das Jugendamt Essen bedacht und damit viele weitere Aufführungen für die Kinder unserer Stadt gesichert. Wir danken ganz herzlich!

Foto: Stiftung der Sparda-Bank West

V.l.n.r: Kerstin Plewa-Bodram (Studio-Bühne Essen), Eva-Maria Selg (Jugendamt Essen), Oberbürgermeister Thomas Kufen (Stadt Essen), Ursula Wißborn (Vorstand Sparda-Stiftung), Michael Steinhorst (Studio-Bühne Essen), Stefan Dunkel (Regionalleitung Sparda-Bank West) und weitere Mitarbeiter des Jugendamts und der Studio-Bühne | Foto: Stiftung der Sparda-Bank West

 

Foto: Stiftung der Sparda-Bank West

V.l.n.r.: Oberbürgermeister Thomas Kufen (Stadt Essen), Eva-Maria Selg (Jugendamt Essen) und Ursula Wißborn (Vorstand Sparda-Stiftung) | Foto: Stiftung der Sparda-Bank West

 


07.04.16

„Draußen vor der Tür“ von Wolfgang Borchert feiert am 9. April Premiere

Ein Klassiker des Theaters nach 1945 feiert am Samstag um 20 Uhr bei uns Premiere: Draußen vor der Tür von Wolfgang Borchert erzählt eindringlich vom Unteroffizier Beckmann, der vergeblich versucht, nach dem Krieg wieder in der Gesellschaft Fuß zu fassen. Betrogen, verkannt und verlassen, steht er ausgeschlossen draußen und wird, vom immer gleichen Traum gepeinigt, zur vagabundierenden Klage und Anklage einer Welt, die sich wieder eingerichtet hat. „Ein Stück, das kein Theater spielen und kein Publikum sehen will“, notierte Borchert im Untertitel. Seither wurde es weltweit in über 300 Inszenierungen gezeigt. Die Premiere in der Studio-Bühne Essen setzt Dusco Loncar, diplomierter Theaterregisseur der Akademie der Künste der Universität Banja Luka / Bosnien-Herzegowina, in Szene. Die Premiere ist ausgebucht, Karten für die Folgevorstellungen sind dagegen noch erhältlich.

Foto: Stefan Dolge

Foto: Stefan Dolge


05.04.16

RatsInformationsSystem der Stadt Essen: Bezirksvertretung beschließt einstimmig Erhaltung der Studio-Bühne Essen an der Korumhöhe

Jetzt zum Nachlesen im RIS, dem RatsInformationsSystem der Stadt Essen unter https://ris.essen.de/…/Beschlusstext_0286-2016-SPD_-oeffent… : „Die Bezirksvertretung beschließt einstimmig, die Erhaltung der Studio-Bühne Essen an dem jetzigen Standort in der Korumhöhe“.

bv-beschluss2016


30.03.16

Krayer Kinderfest spendet 500 Euro für Theaternachwuchs der Studio-Bühne Essen

Für diese Spende bedanken wir uns ganz herzlich: Das Krayer Kinderfest im Volksgarten konnte am 8. August 2015 mit über 5.000 kleinen und großen Gästen einen neuen Besucherrekord verzeichnen. Der Überschuss aus Tombola und sonstigen Erlösen wurde kürzlich von den Organisatoren Oliver Kern (l., VKJ-Geschäftsführer), Bezirksbürgermeister Gerd Hampel (2. v.r.) und Dirk Kurz (r.) an soziale Einrichtungen in Kray gespendet. Mit 500 Euro wurde dabei auch die Studio-Bühne Essen bedacht, die „seit Jahrzehnten tolle Arbeit im Stadtteil macht“, so Oliver Kern. Unsere künstlerische Leiterin Kerstin Plewa-Brodam freut sich für unseren jungen Theaternachwuchs, dem diese Spende zugute kommen wird. Weitere Informationen und alle Spenden gibt es auf der Webseite des Vereins für Kinder und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V.

VKJ_Spende_500_2016_02_26a


11.03.16

Bezirksvertretung VII setzt sich für den Erhalt der Studio-Bühne Essen an der Korumhöhe ein

Heute in der WAZ: „Politik setzt sich für Studio-Bühne ein“. Ein starkes, einstimmiges Votum unserer Bezirksvertretung VII zum Erhalt der Studio-Bühne an der Korumhöhe!

WAZ20160311b


Nächste Vorstellungen