Gestaltungselement

Drama, Wahnsinn, Kinderlachen – Theater Hautnah

Spielzeit 2018/2019

01.04.17

Andreas Gruber feiert 30jähriges Bühnenjubiläum an der Studio-Bühne Essen

Wir gratulieren unserem Ensemblekollegen Andreas Gruber ganz herzlich zum 30jährigen Bühnenjubiläum bei der Studio-Bühne Essen! Seit dem 01.04.1987 ist Andreas bei uns dabei und regelmäßig auf den Brettern an der Korumhöhe zu erleben. Zuletzt war er in der Titelrolle „Der Theatermacher“ in Thomas Bernhards gleichnamigen Schauspiel unter der Regie von Wolfgang Gruber zu sehen. Auch als Regisseur feierte er bei uns Erfolge.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin toi, toi, toi in der Studio-Bühne Essen!


30.03.17

Studio-Bühne Essen jetzt auch auf Twitter

Pssst: Wer mag, kann uns jetzt auch auf Twitter folgen: https://twitter.com/StudioBuehneE


21.03.17

Akteure gesucht für „Auftrag Abwicklung Sonnenaufgang“, ein Musik-Theater-Projekt der Studio-Bühne Essen und des Aalto-Musiktheaters – Bewerbung noch bis 28.03.

Die Studio-Bühne Essen und das Aalto-Musiktheater suchen Akteure für ein spannendes gemeinsames Musik-Theater-Projekt: Zum vierten Mal haben sich die Freie Szene und städtische Kultureinrichtungen in diesem Jahr unter einem gemeinsamen Thema zusammengefunden. Im Mittelpunkt des diesjährigen Veranstaltungsprogramms “Schöne Aussichten – Paradiese und Utopien” stehen kulturelle und historische Themen, die sich mit dem Wunsch der Gesellschaft nach Gerechtigkeit, nach optimalen Formen des Zusammenlebens, Ästhetik oder auch einfach den Sehnsüchten und Hoffnungen der Menschen befassen. Die Studio-Bühne Essen und das Aalto-Musiktheater Essen werden in dem Zusammenhang erstmals kooperieren und unter der künstlerischen Leitung von Sascha Krohn (Spielleiter und Regieassistent am Aalto-Musiktheater Essen) und Marijke Malitius (Assistentin am Aalto-Musiktheater) gemeinsam ein szenisches Bühnenwerk „Auftrag Abwicklung Sonnenaufgang“ mit Auszügen von u.a. Heiner Müllers „Der Auftrag“ realisieren! Die musikalische Leitung übernimmt Christopher Bruckmann (Korrepetitor am Aalto-Musiktheater), die Projektkoordination durch die Studio-Bühne Essen verantwortet Kerstin Plewa-Brodam. Gesucht werden Schauspieler, Sänger, Musiker und Tänzer, professionelle Künstler und Experten des Alltags, Amateure und Neueinsteiger, Jung und Alt etc., die sich im künstlerischen Miteinander auf Augenhöhe begegnen und in atmosphärischen Bildern dem Spannungsfeld von Utopien / Anti-Utopien auf der Bühne nachspüren. Noch bis Dienstag, den 28. März könnt ihr euch dafür bei uns bewerben. Alle Infos findet ihr dazu auf unserer Webseite www.studio-buehne-essen.de/auftrag-abwicklung-sonnenaufgang

Foto: Kulturbüro Essen


15.03.17

„In einem tiefen dunklen Wald“ von Paul Maar: Beitrag zur Kulturwoche im Essener Osten vom 31. März bis zum 9. April

Mehr als 40 Kulturträger im Stadtbezirk VII Steele/Kray laden euch vom 31. März bis zum 9. April zur ‚Kulturwoche im Essener Osten‘ ein. Wir sind dabei und zeigen euch am 1. und 2. April die märchenhafte Geschichte In einem tiefen dunklen Wald von Paul Maar bei uns im STUDIO an der Korumhöhe. Alle Infos und das abwechslungsreiche Programm zur Kulturwoche im Essener Osten findet ihr jetzt auf www.kulturwoche.ruhr.


27.02.17

Aufgrund großer Nachfrage: Zusatzvorstellung „Tod auf dem Nil“ am Sa, 06. Mai um 16:30 Uhr

Aufgrund der großen Publikumsnachfrage haben wir für Samstag, 06. Mai um 16:30 Uhr eine Zusatzvorstellung von Tod auf dem Nil neu ins Programm aufgenommen. Wir empfehlen eine rasche Karten-Reservierung!

Foto: Stefan Dolge


16.02.17

2. Kulturempfang der Stadt Essen mit Oberbürgermeister Thomas Kufen

Da waren wir heute Abend gerne dabei: Oberbürgermeister Thomas Kufen hatte die freie Kultur- und Kunstszene und etablierte Kultureinrichtungen zum 2. Kulturempfang der Stadt Essen ins Forum Kunst & Architektur eingeladen. Eine gute Gelegenheit für Gespräche und Kontakte in lockerer Atmosphäre mit Politik, Verwaltung und lieben Kollegen u.a. vom Theater Freudenhaus, dem Kleinen Theater Essen und dem Alten Bahnhof Kettwig. Vielen Dank für die Einladung!


06.02.17

Krimi-Fieber: Agatha Christies „Tod auf dem Nil“ ab 11. Februar im STUDIO

Die Studio-Bühne fiebert der kommenden Premiere von Agatha Christies Tod auf dem Nil entgegen: Auf dem Nildampfer LOTUS versammeln sich die unterschiedlichsten Passagiere, um entspannte Tage zu erleben. Doch ein plötzlicher Mord an Bord stört die Urlaubsfreuden und sorgt für große Aufregung unter den Reisenden: Wer ist der Mörder? Raten Sie mit! Für die Märzvorstellungen haben wir noch Karten, die Premiere am 11. Februar und alle weiteren Februarvorstellungen sind bereits ausverkauft!

Foto: Stefan Dolge


15.01.17

„Opera Kompakt“: Szenisch improvisierter Mozart-Opernabend gastiert im STUDIO

Allen Freunden der Oper empfehlen wir schon jetzt den ersten Opern-Abend in der Studio-Bühne: Am Samstag, den 28. Januar gastieren um 20 Uhr Diana Petrova Darnea (Sopran), Mauricio Virgens (Bariton) und Denis Ivanov (Klavier) mit ihrem szenisch improvisierten Mozart-Abend Opera-Kompakt bei uns im Foyer. Und da in unserer turbulenten Zeit nicht jeder die Möglichkeit hat, eine dreistündige Opernvorstellung zu besuchen, bietet das virtuose Trio dem Publikum mit viel Augenzwinkern eine Essenz der besten Momente aus beliebten und bekannten Mozart-Opern: Papagena verabredet sich mit Figaro und Don Giovanni verführt die Königin der Nacht. Freuen Sie sich auf einen kurzweiligen Abend voller Musik, Fantasie und Humor. Karten gibt es hier.


10.01.17

Premiere „In einem tiefen dunklen Wald“ ist ausverkauft

Die Premiere unserer märchenhaften Geschichte In einem tiefen dunklen Wald von Paul Maar und Rainer Lewandowski in der Inszenierung von Sandra Busch am Samstag um 16 Uhr ist komplett ausverkauft. Für die Folgevorstellungen mit Petra Hollstein, Yannic Krämer und Martin Weier bei uns im STUDIO an der Korumhöhe haben wir noch Karten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Foto: Stefan Dolge


01.01.17

Die Studio-Bühne Essen wünscht ein frohes und glückliches neues Jahr 2017!

Ein frohes und glückliches neues Jahr 2017!


Nächste Vorstellungen